Kreatives & Spiele

Ihr braucht Ideen zum Schneiden, Malen, Kleben, Backen und Kochen, dann seid Ihr hier genau richtig

Zauberbilder

SELBSTGEMACHTES VOGELFUTTER

endlich ist der Schnee da und es ist schön kalt. Auch die Krippenkinder genießen die Zeit im Garten um zu toben, Schneemänner zu bauen und sich im Schnee zu kugeln. Doch ist uns aufgefallen, dass die vielen kleinen Vögel, die sich in den Sträuchern und Bäumen verkriechen, um der Kälte zu trotzen, gar kein Futter bei uns finden.

Geht es euch ähnlich?

Dann findet ihr hier nun eine ganz einfache Anleitung, um selbst schmackhaftes Futter für die Vögel zu machen. Die Tiere werden es euch danken!

Was braucht ihr:

- loses Vogelfutter (Sonnenblumenkerne, Samen etc. gibt es im Supermarkt zu kaufen)

- Palmfett

- Plätzchenausstecher

- Papiermuffin-Förmchen

- Alufolie

- Zahnstocher

Viel Spaß beim Ausprobieren und beim Beobachten der kleinen Piepmätze,

wünschen Euch

die Sternschnuppen aus dem Regenbogen!

BASTELN MIT ALLTAGSMATERIAL – EINE KUGELBAHN

Erst vor Kurzem habe ich unseren Christbaum samt Dekoration rausgeschubst. Von Weihnachten sind noch unendlich viele Sachen übrig. Schachteln, Geschenkpapier, Schleifen, Lichterketten und und und. Zudem hat man, seit man wieder so viel daheim ist, einen höheren Verschleiß von Klopapier und Zewa, Bechern, Käseschachteln und Joghurtbechern.

Und so leben wir gerade in einem Mekka aus Alltagsmaterialien. Und was soll ich sagen: Damit kann man unglaublich gut basteln!!

Meine Tochter und ich haben in einem tollen Projekt viele der Dinge geschickt verbastelt.

Das Projekt: Murmelbahn hat bei ihr großen Anklang gefunden und auch mir hat das Basteln wirklich viel Spaß gemacht.

Vielleicht haben wir bei euch nun auch einen Nerv getroffen und ihr könnt es gar nicht mehr erwarten, mit ein bisschen Zeit und ein bisschen mehr Klebeband ein ähnliches Projekt ins Leben zu rufen!

Viel Spaß wünschen Stefanie von den Sternschnuppen mit ihrer Tochter Luisa

Anbei noch eine kleine Ideensammlung für euer Material:

Schachteln, Karton, Tesa/Malerkrepp/Kleber, Papier, Zeitung, Geschenkpapier,Schleifen, Farben, Klopapierrollen, Geschenkpapierrollen, Küchentücherrollen, Plastikflaschen, Joghurtbecher, Dosen, Käseschachteln, Rohre, Glöckchen, Nägel, Schrauben, Aufkleber, Weihnachtsdekoration, Lichterketten und natürlich die gute alte Schere, Säge usw

KNETE SELBER MACHEN

 Das braucht Ihr:

400 g Mehl

200 g Salz

2 EL Zitronensäure oder 2 TL Weinsteinsäure

500 ml kochendes Wasser

3 EL Speiseöl

Lebensmittelfarbe (am besten ins warme Wasser geben, auch Ostereierfarbe ist geeignet)

eine große Schüssel und einen Handmixer

 Und so geht’s: 

Mischt alle Zutaten zu einen Teig zusammen und verrührt ihn gut mit dem Rührgerät.

Achtung: wenn das heiße Wasser dazukommt, lasst er lieber erst mal einen Erwachsenen rühren, damit euch nichts ins Gesicht spritzt. 

Den Teig etwas abkühlen lassen und noch mal wie einen Plätzchenteig kneten.

Die Knete in einer Dose mit Deckel am besten im Kühlschrank lagern, so hält sie länger. 

Ihr könnt auch noch Glitzer und/oder ein paar Tropfen Duftöl dazu geben.

 

Viel Freude mit der Knete wünscht Euch Uli

 

EIN "GEMEINSAM" BILD MALEN

 

Hier kommt eine Idee gegen "Regenwetter-Langeweile". Mitmachen müssen mindestens zwei Familienmitglieder.

Ihr braucht ein großes Blatt Papier und bunte Stifte. Ein großes Blatt könnt ihr auch einfach selber basteln, indem ihr zwei DIN A4 Blätter zusammen klebt. Achtet darauf, dass der Tesafilm nicht auf der Seite ist, die ihr anmalen wollt!

 

Los geht´s!

Als erstes darf das jüngste Familienmitglied einen Strich aufs Papier malen. Dann der Reihe nach einer nach dem anderen. Wie viele Runden ihr macht, bleibt euch überlassen. Am Ende seht ihr auf dem Bild ein Muster. Dann beginnt ihr, die einzelnen Felder, die sich durch die Striche ergeben haben, auszumalen. Aber auch hier gilt wieder: Immer nur einer nach dem anderen! Natürlich könnt ihr auch Gegenstände in die einzelnen Felder malen. Eine Sonne, einen Regenbogen, euch selber - probiert es einfach aus.

Am Ende habt ihr ein kunterbuntes Bild, an dem alle mitgestaltet haben. Schreibt noch eure Namen darauf, damit ihr immer wisst, wer daran mitgearbeitet hat.

 

Egal ob nur die Kinder ein Bild malen oder die ganze Familie, es ist eine schöne Möglichkeit etwas gemeinsam zu machen. Und auch die jüngsten Kinder können schon mitmachen! Denn malen kann wirklich jeder ☺

 

Viel Spaß wünscht Euch Maria

Vielleicht seid ihr gerne draussen unterwegs. Im Garten, im Wald, auf Feldwegen oder in den Bergen. Für dieses Sinnesspiel braucht es nicht viel und doch macht es sehr viel Spaß. Wir hoffen, ihr probiert es aus und habt Freude daran!

TAST-MEMOSPIEL

 

Material:

5-10 Stoffbeutel

Naturmaterialien: Zapfen, Blätter, Steine, Rinde etc.

 

Vorbereitung:

In jeweils einen Stoffbeutel wird ein Naturgegenstand gegeben.

 

Durchführung:

Nun sollen die Gegenstände nur durch Ertasten erkannt werden. (Ohne zu gucken ;-))

Sobald die Kinder erkannt haben, um welches Naturmaterial es sich handelt, können sie loslaufen um den gleichen Gegenstand in der freien Natur zu finden. Wird der richtige Gegenstand gefunden, gibt es einen Punkt- oder ein großes Lob.

 

Viel Spaß dabei wünschen Euch Zuzana, Miriam und Stefanie von den Regenbogenkobolden

KNETSEIFE SELBER MACHEN

 

So macht Händewaschen noch viel mehr FREUDE!

 

Das brauchst du:

5 EL Speisestärke oder Maisstärke

2 EL flüssige Seife oder Duschgel (nimm am besten das was Du am liebsten magst)

2 EL Speiseöl am besten Sonnenblumen oder Rapsöl (geruchsneutral)

Lebensmittelfarbe 

 

Jetzt geht es los

1. Die Speisestärke mit dem Duschgel und dem Öl in eine Schüssel geben

2. Jetzt wird alles zusammen gerührt, bis es eine einheitliche Masse ist.

3. Ist es noch zu trocken und pulvrig, füge einfach noch etwas  Duschgel und Öl hinzu.

    Ist es zu feucht, einfach noch ein wenig Speisestärke unterrühren.

Die fertige Masse sollte nicht mehr an deinen Fingern kleben, das Ganze sollte eine Konsistenz von Knete haben, die sich leicht formen lässt.

Damit die Knetseife noch viel bunter wird, kannst du Lebensmittelfarbe untermischen. 

Jetzt ist die Seife auch schon fertig!

Du kannst jetzt kleine Stücke abmachen und eigene Seifenfiguren bauen.

 

Viel Spaß beim Hände waschen!

 

Die richtige Aufbewahrung:

Am besten packst du sie in eine luftdichte Box oder ein Schraubglas, dann kannst du sie ohne Probleme länger aufbewahren und aufbrauchen.

 

Ich bin auf Eure Erzählungen gespannt

L G Uli

HERZSTEMPEL

Du brauchst dazu:

Klopapierrollen

Flüssige Farbe, z. B. Fingerfarben oder Acrylfarben

Pinsel

Papier oder Blankokarten, Tonpapier, etc.

 

Und so geht’s:

Biege die Klopapierrolle zu einem Herzen. Das ist zu Beginn nicht ganz einfach und braucht ein bisschen Übung. Du kannst die Form mit einem Tesafilmstreifen fixieren. Male die Ränder der Klopapierrolle dann mit Farbe an und stempel diese auf Papier. Daraus kannst Du auch wunderschöne Karten basteln und an einen lieben Menschen verschenken oder schicken.

Viel Spaß wünscht Dir Vroni

MEMORYSPIELE

Fühlmemory         

Hierfür brauchst du:

  • zwei Schuhkartons
  • mehrere verschiedene kleine Gegenstände, von jedem zwei
  • einen Schal zum Verbinden der Augen

 

Jeden Gegenstand muss es zweimal geben (z. B. zwei Handschuhe, zwei Bleistifte, zwei kleine Bälle, zwei Löffel, alles was man so im Haushalt findet), sodass du in jeden Karton jeweils einen der beiden gleichen Gegenstände legen kannst.

Lass dir die Augen verbinden, stecke jeweils eine Hand in einen der beiden Kartons und ertaste so die Gegenstände und finde ein Pärchen. Wenn die Gegenstände zusammenpassen, die du rausgesucht hast, darfst du weitermachen bis du ein “falsches Paar“ in den Händen hältst. Dann ist der Nächste an der Reihe.   

 

Viel Spaß beim Ertasten wünscht Euch Heike

 

Malmemory

Errätst zu was ich male?

Für dieses Spiel brauchst du Karten mit verschiedenen Alltagsgegenständen, z. B. Memorykarten. Die Karten (nur eine von jeder Memorykarte) werden verdeckt auf den Tisch gelegt. Jeder Mitspieler erhält ein Blatt Papier und einen Stift. Nun darf der erste Spieler eine Karte aufdecken (ohne, dass die anderen Spieler sie sehen) und malt diesen Gegenstand auf sein Papier. Wer als erstes errät, welchen Gegenstand der Spieler gemalten hat, erhält die Memorykarte.

Solltet ihr kein Memory haben, könnt ihr auch Karten selber gestalten. Schneidet aus Katalogen oder Prospekten verschiedene Gegenstände wie Obst, Gemüse, Kleidung, Spielsachen usw. aus und klebt diese auf selbstgemachte Kärtchen. Und dann kanns los gehen.

Ist vielleicht ein Kind dabei (oder eine Mama oder ein Papa), welches noch nicht so gut malen kann, ist es hilfreich wenn ihr nicht zu viele Kärtchen nehmt.

Viel Spaß beim Basteln und Spielen wünscht euch Maria

WIR FALTEN EINEN FLIEGER

Die Klebebandstraße - eine Überraschungsaktion für eure Kinder

Das braucht ihr dazu: Kreppklebeband, Fantasie
Wenn die Kinder im Bett sind nehmt ihr das Klebeband und klebt in eurer Wohnung Linien, Kurven, Wege auf. Ob auf dem Boden oder über den Tisch. Die Kinder werden verwundert sein, dies zu sehen. Sie können es nachgehen, balancieren, mit Gegenständen, Spielzeug, Muggelsteinen, bestücken. Im Link habe ich euch ein kleines Video einer Hamburger Kita gestellt, bei ca. 2:15 min gehts los. 
Viel Spaß wünscht Vroni

Hier der Link zu einem Video. Das zeigt Euch, wie es geht.

ICH KENNE EIN TIER

Um kurze Wartezeiten zu überbrücken, spielen wir im Kindergarten "Ich kenne ein Tier" und das geht so:

Denk Dir ein Tier aus, das deine Geschwister oder Eltern erraten sollen. Aber Pssst, nicht sagen, sondern stell Dir das Tier in deinem Kopf ganz genau vor. Ist es groß oder klein, flauschig oder glitschig, gefährlich oder brav? Wie sieht es aus, welche Merkmale hat es, was kann es gut? Das alles kannst Du den Ratenden erklären und dann bin ich einmal gespannt, wer aus eurer Familie der größte Ratefuchs ist.

Und ein Rätsel hab ich auch für Dich:

"Ich kenne ein Tier, das ist klein und wohnt im Garten. Es ist schleimig, aber auch glatt. Es kann sich ganz langsam bewegen und frisst gerne frische, grüne Blätter und Erdbeeren. Na, weißt du es schon? Noch ein letzter Tipp: Es braucht kein Haus zu bauen, denn es trägt es ständig mit sich mit :-) 

Ich bin mir sehr sicher, dass Du das gleich erraten hast. Wenn ja, dann mal uns doch ein schönes Bild von diesem Tier und schreib deinen Namen darauf. Beim nächsten Spaziergang kannst Du es in unseren Briefkasten am Kindergarten werfen. Dann werden bald viele Bilder unseren Eingang schmücken

Viel Spaß beim Weiterraten wünscht Euch Vroni